Jukka Niittymaa

Karies beginnt oft im Zahnzwischenraum, weil hier die Zahnbürste schlecht hinkommt. Auch für den Zahnarzt sind die betroffenen Stellen nicht leicht zu behandeln. Ab einem bestimmten Stadium bleibt ihm wenig anderes übrig, als zu bohren. Dabei wird immer auch gesunde Zahnsubstanz zerstört. Aber:

Wird Karies früh erkannt, gibt es eine andere, schonende Lösung.

Wir wenden eine Infiltrationsbehandlung an. Auf den erkrankten Zahn wird flüssiger Kunststoff aufgetragen, zieht nach Vorbehandlung tief in den Zahnschmelz ein und härtet dort aus.

Wozu das gut ist?

  • Wir stoppen frühzeitig beginnende Karies – ohne Bohrer!
  • Wir behandeln weißliche Flecken ästhetisch
  • Wir erhalten die gesunde Zahnsubstanz

Zahnarzt Uwe Brongkoll arbeitet gerne mit der schonenden Infiltrationsbehandlung mit Icon. Sprechen Sie uns einfach an.

Im Videofilm erfahren Sie vorab mehr dazu:

 

Link: https://drilling-no-thanks.com/de/start/

Die Infiltrationsbehandlung in der Presse